Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Demokratie? - So nicht!
21.10.2012, 19:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.11.2012 06:13 von Mod.)
Beitrag: #1
Demokratie? - So nicht!
Nein, spätestens seit man auch brieflich abstimmen darf, zählt die Ausrede "Äs isch halt zu schööns Wätter gsii ..." nicht mehr. Die Wahlerleichterung mit der brieflichen Stimmabgabe vermochte die stetig sinkenden Stimmenzahlen jedoch nicht wirklich zu verbessern.
Wenn das Volk seine Regierung wählen darf und noch nicht mal ein Drittel nimmt sich die Mühe dafür, da frage ich mich ernsthaft: Womit hat dieses Volk das System der Direkten Demokratie verdient? Der überwiegenden Mehrheit scheint es im Moment tatsächlich völlig egal zu sein, wer über das, was auf uns Alle zukommen wird, in Aarau berät und schlussendlich entscheidet.

Seid Ihr nicht auch der Meinung, dass bei einer derart bedenklichen Realität nicht endlich ein paar grundsätzliche Gedanken zu unserer aktuellen Gesellschaft angebracht wären; dass wir uns mal unseren eigenen Spiegel vorhalten sollten?

Wie nehmt Ihr denn unsere alltägliche Gesellschaft hier bei uns im Freiamt (oder auch anderswo) denn so wahr? Im Alltag erleben wir doch die Gesellschaft zumeist in etwa gleich. Anders sieht es jedoch aus, wenn man schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und dann mal einen Blick zurück in die Geschichte wirft. Dann wird einem wahrscheinlich bewusst, wie schnell und wie viel sich gesellschaftlich über eine relativ kurze Zeitspanne verändert und entwickelt hat.

Was sind das konkret für gesellschaftliche Entwicklungsschritte und Veränderungen, die da stattgefunden haben? Was fällt Dir dabei so ein?

Was hat sich verbessert? Was für neue Schwierigkeiten sind dadurch aufgetaucht? Inwieweit hat sich vielleicht auch das Verhalten der Leute angefangen zu verändern deswegen? - Und wie sieht's mit deinem eigenen Verhalten aus? Schon genug Jahre auf dem Buckel, dass bereits ein Rückblick möglich ist? Ist aus dir vielleicht auch Einer dieser zwei Drittel geworden, denen heute die Politik egal zu sein scheint? - Ich frage mich, was diesen Leuten (also vielleicht auch dir) sonst noch so alles egal ist in ihrem Leben? Was meint Ihr? -

Wir ärgern uns doch Alle immer wieder mal über achtlose, gleichgültige, ignorante ZeitgenossInnen. Aber: Ärgern wir uns auch mindestens im gleichen Mass über unsere eigenen Unzulänglichkeiten? Wäre doch zumindest fair, findet Ihr nicht auch? ;-)
lg, mod

Nichts Gutes ausser man tut es ...
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Demokratie? - So nicht! - Mod - 21.10.2012 19:35
Schlimmer geht immer ... - Mod - 25.11.2012, 18:40

Gehe zu: