Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bauleitung Rebberg gewechselt: Warum die Geheimniskrämerei?
30.08.2012, 07:44 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.09.2012 07:13 von Mod.)
Beitrag: #1
Bauleitung Rebberg gewechselt: Warum die Geheimniskrämerei?
Aus irgendwelchen Gründen musste beim Grossprojekt Rebberg-Erschliessung die Bauverwaltung selber die Bauleitung übernehmen:



Die Rebberg-Erschliessung ist eines der Projekte, welches erst die Zustimmung der Wohler Stimmbürger benötigte. Wenn es nun in einem solchen Projekt zu gravierenden Schritten kommt (der Austausch der Bauleitung scheint mir z.B. ein solcher zu sein), sollten dann die Stimmbürger nicht automatisch darüber informiert werden? Und wenn dann ein Einwohnerrat darauf hinweist, dann wird er vom Gemeindeammann als unqualifiziert hingestellt, um zu diesem Thema überhaupt etwas sagen zu dürfen. Der entlassene Bauleiter wollte zu dem Thema Rebberg-Erschliessung keine Aussage machen.

Hallo?!? - Was da wohl in die Hosen gegangen ist? Warum nicht einfach darüber informieren, was Sache war und basta? - So, wie dies nun an die Öffentlichkeit gelang, ist es doch bloss eine Einladung für wildes Spekulieren und fördert nunmal nicht unbedingt das Vertrauen zu den zuständigen Behördenmitgliedern. Oder was meint Ihr zu diesem Verhalten? Wie denkt Ihr über diese Geheimniskrämerei?
lg, mod

Nichts Gutes ausser man tut es ...
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Bauleitung Rebberg gewechselt: Warum die Geheimniskrämerei? - Mod - 30.08.2012 07:44

Gehe zu: