Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
22. Adventsfenster 2012
22.12.2012, 20:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.12.2012 20:20 von Mod.)
Beitrag: #1
22. Adventsfenster 2012
Und - habt Ihr gestern auch einen Weltuntergang miterlebt, oder habt Ihr Euch dazu entschieden, die Welt unverändert so beizubehalten, wie Ihr sie bisher schon erlebt und gelebt habt? - Nun, wie auch immer, Weltuntergang war gestern. Widmen wir uns heute also etwas anderem.

Worüber wir in diesen Tagen unbedingt noch mal sprechen sollten, ist wohl der Glaube. Das Weihnachtsfest, welches schon länger in unseren Köpfen geistert und nun vor der Tür steht, würde es ohne Glauben ja gar nicht geben.

Glaube ist eine spezifisch menschliche Sache. Seneca, ein römischer Schriftsteller soll vor ziemlich genau 2000 Jahren mal folgendes gesagt haben: "Der gemeine Mann betrachtet die Religion als richtig, der Weise als falsch und der Politiker als nützlich." Wie Ihr wohl zum religiösen Glauben stehen mögt? Ob Ihr wohl auch Eurem Glaubensbild entsprechend lebt? -

Nun, Religion ist ja nur eine Form des Glaubens. Im Laufe eines Tages geraten wir doch Alle ständig in irgendwelche Situationen, wo wir nicht umhin kommen, etwas einfach glauben zu müssen. Wenn uns von irgendwoher Fakten oder Zahlen aufgetischt werden, so schenken wir diesen Dingen doch in der Regel ebenso unseren Glauben; jedenfalls wenn sie aus einer uns als vertrauensvoll erscheinenden Quelle stammen. Was Ihr wohl so alles als vertrauensvolle Quellen betrachten mögt? - Oder ob Euer Vertrauen zur Aussenwelt vielleicht schon so weit zerstört wurde, dass Ihr Niemandem mehr Euer Vertrauen schenken würdet? -

Schon mal darüber nachgedacht, was den Glauben für uns Alle denn so reizvoll, oder gar notwendig macht? - Warum glauben wir dies und jenes, währenddem wir uns bei anderen Dingen wiederum strikte weigern, etwas zu glauben? -

Nun, wann immer wir glauben, gehen wir doch auch das Risiko ein, mit unserem Glauben falsch liegen zu können. Oder ist es Euch tatsächlich noch nie passiert, dass Ihr Etwas oder Jemandem auf den Leim gegangen wärt? ;-)

Ich nehme mal an, Ihr geht mit mir einig, wenn ich behaupte, dass im Glauben, wie z.B. auch in der Liebe, eine starke Kraft für einen Jeden von uns verborgen liegt; eine Kraft, welche von grossem Nutzen, aber auch grossem Schaden für uns sein kann. So gesehen macht es doch Sinn, sich mal etwas vertiefter Gedanken darüber zu machen. Wer hat Lust, den Faden aufzugreifen?
lg, mod

Nichts Gutes ausser man tut es ...
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
22. Adventsfenster 2012 - Mod - 22.12.2012 20:20

Gehe zu: