Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
20. Adventsfenster 2012
20.12.2012, 08:17
Beitrag: #1
20. Adventsfenster 2012
Es gibt Themen, bei welchen wir uns schwer tun damit, offen darüber zu reden. Ein solches Thema ist zweifellos auch heute noch das Geld, resp. Besitztum. Schon mal überlegt, warum dem so sein könnte und wer denn Nutzen daraus zieht, wenn nicht darüber gesprochen wird? Eine heikle, unbequeme und schwierige Frage, ich weiss. Wollen wir mit uns selber tatsächlich mal in's Reine kommen, so kommen wir jedoch nicht darum herum, uns auch mal dieser Auseinandersetzung persönlich zu stellen.

Unweigerlich müssen wir bei diesem Thema auch auf Armut und Reichtum zu sprechen kommen.
Was die Schweiz anbetrifft, betreibt das Institut für Soziologie an der Uni Basel schon länger "Reichtumsforschung" und hat schon einiges an interessanten Fakten zusammentragen können:



58,9 Prozent des gesamten Nettovermögens in der Schweiz ist also in den Händen von gerade mal einem Prozent der Gesamtbevölkerung. Nur in Singapur ist die Verteilung auf dieser Welt noch etwas krasser, als bei uns in der Schweiz. Schon mal überlegt, was denn die Folgen einer derart einseitigen Verteilung des Vermögens sind? - Ist das denn noch die Schweiz, die wir SchweizerInnen so lieben und auf die wir stolz sind? Wären da nicht dringend Massnahmen verlangt, welche das Ganze wieder etwas mehr in's Lot bringen würden? - Wie könnte sowas denn zur Abwechslung mal einvernehmlich vonstatten gehen? - Irgendwelche gute Ideen oder sonstige Beiträge zu diesem Thema? - Immer noch auf eine lebendige Auseinandersetzung mit Euch hoffend,
lg, mod

Nichts Gutes ausser man tut es ...
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
20. Adventsfenster 2012 - Mod - 20.12.2012 08:17
Gemeindefinanzstatistik 2011 - Mod - 20.12.2012, 11:00

Gehe zu: