Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
19. Adventsfenster 2012
20.12.2012, 07:00 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.12.2012 06:57 von Mod.)
Beitrag: #1
19. Adventsfenster 2012
Die Adventsfenster sollen helfen, vor der Weihnacht mit sich und der Aussenwelt in's Reine zu kommen. Da passt doch auch dazu, was ich heute in der Zeitung lese:



Zweifellos hat unsere Regierungsrätin Hochuli recht damit, wenn sie so etwas sagt. Wer von uns hat denn schon ausgelernt, wenn es um die Kommunikation geht? -

Wie ist es denn um meine eigene Kommunikation bestellt? - Hast Du Lust dazu, Deine eigene Art zu kommunizieren mal unter die Lupe zu nehmen? - Einen möglichen Einstieg, um Dich mal unvoreingenommen mit Deiner Kommunikationsweise auseinanderzusetzen, bietet Dir z.B. folgender kurze Test:



Holst Du Dir auch hie und da ein Feedback über Deine Kommunikationsweise von aussen? - Wie kannst Du mit Feedbacks von aussen auf Deine Art der Kommunikation umgehen; wie reagierst Du auf Kritik? -
Machen wir uns nichts vor: Die Meisten von uns scheinen doch für ihr Leben gern zu kritisieren, aber schnell ist dann Feuer im Dach, wenn anders herum sich mal Jemand traut, einem selber in den Fokus der Kritik zu stellen.
Sobald wir selber kritisiert werden, reagieren doch die Meisten von uns spontan emotional darauf (wir fühlen uns angegriffen), anstatt uns sachlich mit der vorgebrachten Kritik auseinanderzusetzen und schon ist er da - der zwischenmenschliche Konflikt.
Ist es nicht so, dass Viele unter uns Kritik oftmals nicht direkt und offen an-/auszusprechen wagen, weil sie meinen, auf die Art zwischenmenschliche Konflikte vermeiden zu können? - Schon mal überlegt, was wir für diese Art der Konfliktvermeidung für einen Preis zu bezahlen haben? -

Kommunikation ist einer der wichtigsten Bereiche für unser alltägliches Leben und das schon seit Anbeginn der Menschheit. Eigenartig, dass Kommunikation dennoch nie zu einem Pflichtfach der Grundschule geworden ist, findet Ihr nicht auch? Die Qualität seiner persönlichen Art der Kommunikation mit den Jahren zu entfalten/zu entwickeln ist im Gegensatz zum lernen von Lesen, Rechnen oder Schreiben eine freiwillige Sache. Warum dem wohl so ist? -

Solltest Du Deine eigene Kommunikation bereits schon mal unter die Lupe genommen haben, kannst Du bestimmt benennen, in welchen Belangen/Bereichen Du Deine Kommunikation noch verbessern möchtest. Wie wär's damit, gleich heute den nächsten Schritt zu versuchen? ;-)
lg, mod

Nichts Gutes ausser man tut es ...
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
19. Adventsfenster 2012 - Mod - 20.12.2012 07:00

Gehe zu: